Pressemeldungen

Aus Liebe zur Tradition: Thüringer Tischkultur 2018

03.03.2017

Sie ist ein Erlebnis für alle Sinne, sie ist Kindheit und sie ist Heimat: die Thüringer Tischkultur. Im Jahr 2018 steht sie im thematischen Fokus der Thüringer Tourismus GmbH. Das Themenjahr „Thüringer Tischkultur 2018“ verbindet nicht nur den Genuss regionaler Spezialitäten mit Thüringer Handwerkskunst, sie verbürgt sich außerdem für ansprechende Gastronomie und die Begeisterung, Kulinarik und Kultur auf dem Teller zu vereinen. Im Mittelpunkt des Themenjahres stehen Menschen mit Leidenschaft und Kreativität sowie regionale Erzeuger. „Mit diesem Themenjahr wollen wir alle Sinne unserer Gäste ansprechen. Wir erzählen die Geschichten rund um die Produkte und die Gastgeber aus Thüringen“, so Bärbel Grönegres, Geschäftsführerin der Thüringer Tourismus GmbH.

Wer & Was gehört zur „Thüringer Tischkultur“?

Regionale Spezialitäten

Ganz zu Recht sind Rostbratwurst und Kloß in der ganzen Welt als Original Thüringer Spezialitäten bekannt und begehrt. Doch Thüringen hat kulinarisch weit mehr zu bieten.
Schon gewusst:

 

  • Dass die ältesten Biere Deutschlands aus Thüringen stammen?
  • Dass es auf der Krämerbrücke in Erfurt eine Schokoladenmanufaktur mit sogenannten Brückentrüffeln gibt?
  • Dass in Thüringen das nördlichste vom kontinentalem Klima geprägte Qualitätsweinbaugebiet der Welt liegt?
  • Oder dass Thüringen die Heimstadt der Kräuterfrauen und Buckelapotheker ist?

TOP- Gastronomie

Feinschmecker kommen in Thüringen laut dem Gourmetführer „Gault & Millau“ in zwölf Restaurants auf ihre Kosten. Platz eins teilen sich mit 15 Punkten der Koch Marcello Fabbri vom Weimarer „Anna Amalia“ und das Scala in Jena. Ebenfalls 15 Punkte und damit neu in die Klasse der Kochkünstler aufgestiegen sind Simon Raabe aus dem 2016 neu eröffneten „Belle Époque“ in Mühlhausen und Johannes Wallner vom „Clara“ in Erfurt.
Auf der Restaurant-Rangliste 2017 liegt Weimar im Ranking ganz vorn bei den ostdeutschen Städten. Hier gibt es die höchste Dichte an Qualitäts-Restaurants in den Städten der neuen Bundesländer.

Thüringer Handwerk

Thüringen verfügt über angesehene Manufakturen, die auf eine lange Geschichte zurückblicken können. Bis heute zählt die Herstellung von Produkten aus Porzellan, Keramik und Glas zu den regionaltypischen Handwerkskünsten des Landes. Bei einem Besuch in der Farbglashütte in Lauscha kann den Glasmachern über die Schulter geschaut werden. Zudem lassen sich hier spannende Details über die Glasproduktion aus erster Hand erfahren. Zu einer sinnlichen Zeitreise über die Geschichte des Porzellans lädt die Leuchtenburg in Seitenroda ein. Die mehrfach ausgezeichnete Erlebnisausstellung zeigt unter anderem 350 kostbare Exponate.
Spannende Einblicke in die Porzellantradition gibt es zudem in zahlreichen Manufakturen, Fabriken und Museen in ganz Thüringen. So wie zum Beispiel bei Kahla Porzellan, in der Ältesten Volkstedter Porzellanmanufaktur in Rudolstadt, bei Wagner und Apel in Lippelsdorf oder landesweit zum Tag des Thüringer Porzellans. Unverkennbar ist auch das Dekor der Bürgeler Keramik „Blaue Engobe mit weißen Punkten“ – das typische Bürgeler Weiß- Blau. Bis heute wird in Bürgel noch produziert. Die Thüringer Tischkultur vereint diese typischen Handwerkskünste mit der traditionellen und modernen Thüringer Küche.

Zertifizierte Partner schaffen attraktive Angebote

Das Saaleland ist Pilotregion der Thüringer Tischkultur und Gewinner des Thüringer Tourismusbudgets. Bisher wurden 24 Unternehmen der Region als Partner der Thüringer Tischkultur zertifiziert. Diese kommen aus den Bereichen Porzellan, Glas, Keramik, traditionelles Handwerk, Gastronomie und Beherbergung sowie aus der Direktvermarktung und Landwirtschaft. Im Austausch miteinander entwickeln die Partner Angebote für Besucher – so gewinnen nicht nur alle Produkte Reichweite, sondern die Marke Tischkultur an Leben. Die Synergie zwischen regionalem Produkt, besonderem Service und dem Handwerk steht dabei im Fokus. Für die Besucher der Region ist die Zertifizierung deshalb ein Qualitätssiegel mit Wiedererkennungswert.

 

Welche Aktivitäten sind im Themenjahr „Thüringer Tischkultur 2018“ geplant?

Thüringens Tourismuschefin Bärbel Grönegres freut sich: „Wir haben schon viele schöne Ideen und zahlreiche Aktionen und Veranstaltungen geplant, die wir mit Hilfe der Thüringer Partner umsetzen können.“ Dazu gehören die TOP-Gastgeber Gastronomie aus Thüringen, Kurzzeitrestaurants in Museen und Natur, kulinarisches Stadtschlendern und Wandern sowie Ausstellungen und Pop-up-Stores in deutschen Städten. So ist Thüringen mit seinen handgemachten Produkten deutschlandweit präsent.
Thüringens Besucher können sich unter anderem über folgende Events im Themenjahr freuen:

  • Dinner in den Mühlhäuser Museen
  • Morgenpirsch mit Eichsfelder Frühstück Tag des Porzellans am 7./8.4.2018 Ausstellung „Sardellen Salat sehr gut – Kochbücher, Rezept und Menükarten“ „Thüringer Tafelkultur – Die Porzellansammlung in Schloss Belvedere“ kulinarische Wandertouren

Eine Übersicht mit Gruppenangeboten die Thüringer Tourismus GmbH sind im Prospekt „Thüringer Tischkultur – Menüs, Führungen, Kurse und Veranstaltungen 2018“, der zur ITB Berlin erscheint, aufgelistet. Hier finden sich auch Tipps zu thematischen Menüs und kulinarischen Führungen sowie zu Kursen, Workshops, Ausstellungen und Veranstaltungen.

Reiseangebote, Tipps und Informationen zum Thema gibt’s in der Tourist Information Thüringen unter der Hotline 0361-37420 und im Internet unter www.kulinarik.thueringen-entdecken.de.

Ihr Ansprechpartner

Kerstin Neumann

Kerstin Neumann
Presse-/ Öffentlichkeitsarbeit

Thüringer Tourismus GmbH
Postfach 900407
99107 Erfurt

Telefon: (03 61) 37 42 218
Fax: (03 61) 37 42 299

Ihr Ansprechpartner

Mandy Neumann

Mandy Neumann
Presse-/ Öffentlichkeitsarbeit

Thüringer Tourismus GmbH
Postfach 900407
99084 Erfurt

Telefon: +49 (0) 361 3742 219
Fax: +49 (0) 361 3742 299

Anmeldung Pressedienst

Gerne nehmen wir Sie in unseren Verteiler für den Pressedienst "Thüringen Tipps" auf. weiter

Pressemappe anfordern

Hier können Sie eine Pressemappe mit allgemeinen Presseinformationen anfordern. weiter