Pressemeldungen

„Er tut mehr Schaden als Luther und Melanchthon“: Ausstellungseröffnung im Stadtmuseum Jena

09.10.2017

Johann Friedrich I. Kurfürst von Sachsen (1503–1554) war Förderer und Gönner Luthers, politischer Kopf der Reformation und einer der Anführer des Schmalkaldischen Bundes. Ihm widmet das Stadtmuseum Jena vom 31.Oktober 2017 bis 4. März 2018 eine Ausstellung mit dem Titel „Er tut mehr Schaden als Luther und Melanchthon: Johann Friedrich I. von Sachsen – Als Glaubenskämpfer in der Gefangenschaft“. Das zentrale Thema der Ausstellung ist Johann Friedrichs Gefangenschaft und Heimkehr, beginnend mit der Gefangennahme und der Kapitulation Wittenbergs, über die Zeit in kaiserlicher Gefangenschaft bis hin zu deren Ende mit Entlassung, Heimreise und Ankunft in der Heimat. Mit dieser Ausstellung wird erstmals überhaupt der Fokus auf diese bisher kaum näher beleuchtete Phase im Leben und Wirken des sächsischen Kurfürsten gerichtet. Neben Einblicken in das private Leben des Kurfürsten und seiner Familie wird sein Wirken vor, während und nach der Gefangenschaft thematisiert. Das Stadtmuseum Jena ist täglich außer montags geöffnet.

Ihr Ansprechpartner

Kerstin Neumann

Kerstin Neumann
Presse-/ Öffentlichkeitsarbeit

Thüringer Tourismus GmbH
Postfach 900407
99107 Erfurt

Telefon: (03 61) 37 42 218
Fax: (03 61) 37 42 299

Ihr Ansprechpartner

Mandy Neumann

Mandy Neumann
Presse-/ Öffentlichkeitsarbeit

Thüringer Tourismus GmbH
Postfach 900407
99084 Erfurt

Telefon: +49 (0) 361 3742 219
Fax: +49 (0) 361 3742 299

Anmeldung Pressedienst

Gerne nehmen wir Sie in unseren Verteiler für den Pressedienst "Thüringen Tipps" auf. weiter

Pressemappe anfordern

Hier können Sie eine Pressemappe mit allgemeinen Presseinformationen anfordern. weiter