Aktuelle Pressemeldungen

​​​​​​​Hier gibt es Neuigkeiten von der Thüringer Tourismus GmbH sowie aus dem Reiseland Thüringen

null PM Sommerbilanz

Überschrift
Sommerbilanz 2021: Thüringer Tourismus erholt sich
2. Überschrift
Pressemitteilung vom 11.11.2021
Zusammenfassung / Teaser
Aufatmen bei Thüringens Touristikern: In den Sommermonaten Juni, Juli und August dieses Jahres verzeichneten die Beherbergungsbetriebe im Land mehr Gäste als je zuvor seit Beginn der Coronapandemie. Nach Angaben des Thüringer Landesamtes für Statistik wurden insgesamt rund 2.786.000 Übernachtungen in den drei Sommer-Monaten gezählt. Das sind mit 318.000 Übernachtungen 13 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum im Jahr 2020. An das Vorkrisenniveau des Rekordsommers 2019 kann das coronageprägte Reisejahr 2021 allerdings nicht anknüpfen.
Bild
Video Link
Text

Das liegt auch daran, dass der Lockdown und die Einschränkungen für den Tourismus in Thüringen bis in den Juni hineinreichten. Dennoch steht Thüringen mit der aktuellen Sommerbilanz vor allem im Bundesländervergleich gut da: Hier belegt es mit der prozentualen Steigerung im Vergleich zum Vorjahreszeitraum Platz 7 vor Bayern und Schleswig Holstein. Erfreulich auch: Alle Thüringer Regionen verbesserten in den Sommermonaten 2021 ihre Vorjahresergebnisse. Allen voran die Städte Eisenach, Erfurt, Jena, Weimar, die ein Übernachtungsplus von 39 Prozent im Vergleich zu 2020 verbuchen konnten. Einen besonders großen Anteil an diesem positiven Ergebnis hatte die BUGA in Erfurt. Auch andere Regionen in Thüringen verzeichneten ein großes Übernachtungsplus im Vergleich zum Sommer 2020, so zum Beispiel das Eichsfeld und das Thüringer Vogtland mit jeweils 25 Prozent oder die Region Südharz Kyffhäuser mit 16 Prozent.

Erlebnisportal mit positiver Bilanz 

Mehr als einen erfolgreichen Sommer konnte auch das Erlebnisportal „Thüringen entdecken“ zur BUGA 2021 auf dem Erfurter Petersberg verbuchen. Die Ausstellung der Thüringer Tourismus GmbH (TTG) begrüßte an 130 Tagen insgesamt 170.000 Besucher mit einem Broschüren-Abgriff von 80.000 Stück. Geöffnet hatte das Erlebnisportal vom 3. Juni bis zum 10. Oktober 2021. Beliebt bei den Besuchern der Ausstellung waren zum Beispiel die Saalfelder Feengrotten, die Barbarossahöhle, der Bergsee Ebertswiese oder der Skywalk Sonnenstein, sie hatten besonderes viele Zugriffe über das sogenannte digitale Erlebnisticket. Derzeit prüfen die Thüringer Staatskanzlei und die TTG, unter welchen Voraussetzungen eine Öffnung im kommenden Frühjahr wieder möglich ist. Fest vorgesehen ist, die Ausstellung im Oktober 2022 zum Tag der deutschen Einheit zu präsentieren. Ab Sommer 2023 soll das Erlebnisportal in Altenburg gezeigt werden. Die Vorbereitungen dafür laufen.

Start des neuen Themenjahres

Aktuell bewirbt die Thüringer Tourismus GmbH (TTG) mit der neuen Website weltkultur.thueringen-entdecken.de das neue touristische Themenjahr rund um das 500-jährige Jubiläum der Übersetzung des Neuen Testaments durch Martin Luther. Bis zum Beginn des Jahres 2022 wird das Marketing für „Welt übersetzen. Sprache lesen, hören, sehen in Thüringen“ stark ausgebaut. Der Fokus liegt dabei auf der Bedeutung der Bibel-Übersetzung Luthers auf die Sprache, die Musik und die Kunst. Für das kommende Jahr ist eine großangelegte Marketing-Kampagne geplant, welche das Jubiläumsjahr touristisch begleiten soll und Verbindungen zu J.S. Bach oder Cranach hervorhebt. Entwickelt werden zum Beispiel Werbemotive für Online und Print, ein Podcast, touristische Publikationen, eine neue Tour in der Thuringia.MyCulture.-App und Autobahnschilder.