Pressemappe Thüringer Tourismus GmbH zum Themenjahr "Aus Thüringen in die Welt. 100 Jahre Bauhaus"

Das Bauhausjubiläum ist eines der größten demnächst bevorstehenden Kulturereignisse in Deutschland. 1919 wurde die legendäre Kunst- und Architekturschule in Thüringen von Walter Gropius in Weimar gegründet. Noch heute inspirieren die Bauhaus-Ideen Architekten, Designer und Künstler weltweit und wirken in unserem Alltag fort. Zum großen Bauhaus-Jubiläum bietet Thüringen eine inspirierende Entdeckungsreise: dorthin, wo alles begann. Hier formte sich eine künstlerische Revolution im Zeichen einer neuen Zeit. Der Aufbruchsgeist und die Lust am Experiment von Bauhaus und Moderne sind hier heute noch erfahrbar.

Die Thüringer Tourismus GmbH stellt gern auch eine Bildauswahl von Bauhausorten und -objekten zur Verfügung.

NEUE MUSEEN: Wiedereröffnung „Haus Am Horn” am 18. Mai 2019

Es gilt als der Prototyp des modernen Bauens: das „Haus Am Horn“ in Weimar. Und es ist die einzige Architektur, die das Bauhaus in Weimar realisiert hat. 1923 wurde das Versuchshaus zur Bauhaus-Ausstellung errichtet. Hier präsentierten die Meister und Schüler erstmals, wie sie sich zeitgemäßes Bauen und Wohnen vorstellten - von der Küche bis zum Kinderzimmer. Mit der Wiedereröffnung des Versuchshauses am 18. Mai 2019 erlebt Weimar einen weiteren Höhepunkt im Bauhaus-Jubiläumsjahr. Pünktlich zum 136. Geburtstag von Walter Gropius und der Langen Nacht der Museen zeigt die Klassik Stiftung das behutsam restaurierte Musterhaus mit einer neuen Präsentation, die das Gebäude selbst in den Fokus rückt und eng an die Ausstellung im Bauhaus-Museum angeschlossen ist. Ab 18. Mai kann das Haus täglich außer dienstags von 10 bis 18 Uhr (eine Voranmeldung wird empfohlen) oder im Rahmen eines Bauhaus-Spazierganges der Bauhaus- Universität Weimar besichtigt werden. Mit Hilfe der Bauhaus+ App ist auch ein multimedialer Begleiter durch das Haus und die Bauhaus- Ausstellungen der Klassik Stiftung Weimar verfügbar. Weitere Informationen: http://bauhaus.thueringen-entdecken.de

 

NEUE ANGEBOTE: Digitaler Kulturreiseführer „Thuringia.MyCulture.“ mit neuen Touren zum Bauhaus

Die berühmte Wiege von Peter Keler in 3D von allen Seiten ansehen, mit einem 360Grad Video auf Entdeckungstour durch die Bauhaus- Universität Weimar gehen oder virtuell im Zeiss Planetarium Jena Platz nehmen und mittels 360Grad Film einen Einblick in eine Lasershow erhalten: Der digitale Kulturreiseführer „Thuringia.MyCulture.“ bietet jetzt zwei neue Touren anlässlich des Bauhausjubiläums an. Die Tour „Weimarer Moderne“ lässt den Gast das Bauhaus und die Moderne in vielen Facetten die Klassikerstadt erleben – von der Weimarer Verfassung bis zur Gründung des Bauhauses und dem neuen Quartier der Moderne. Die „Grand Tour der Moderne“ umfasst mit 21 Tourenpunkten die Sehenswürdigkeiten des Bauhauses in ganz Thüringen und führt zu ikonischen Bauhaus-Orten wie zum Beispiel dem Haus des Volkes in Probstzella oder dem Bauhaus-Werkstatt-Museum in Dornburg-Camburg. Die kostenlose App, die sowohl für Smartphones, als auch für Tablets optimiert ist, bietet viele verschiedene interaktive Elemente, die lehrreich und spielerisch in die Erlebnistouren eingebaut sind. Dazu gehören unter anderem Augmented-Reality, 3D-Darstellungen oder Video- und Audiobeiträge. Die App Thuringia.MyCulture ist im AppStore und Google Play kostenfrei zum Download auf Deutsch und Englisch erhältlich. Weitere Informationen: www.thueringen-entdecken.de

NEUE ANGEBOTE: Laternen-Spaziergang und Bauhaus Talking

Spazieren wie die Bauhäusler - Laternen- Spaziergang in Weimar 

Spazieren wie die „Bauhäusler“: die Laternen-Spaziergänge durch Weimar sind den Laternenfesten der Bauhäusler nachempfunden. Mit Lampions geht es vorbei an den ehemaligen Wohnungen und Ateliers der Meister Paul Klee, Johannes Itten und Laszlo Moholy-Nagy sowie durch den nächtlichen Ilmpark zum Haus Am Horn. Dabei erfahren Besucher auf dem120minütigen Rundgang Historisches und Anekdotisches von den Anfängen des Staatlichen Bauhauses in Weimar. Der Laternen-Spaziergang startet am Theaterplatz in Weimar und kann über die Tourist Information Weimar zum Preis von 12 Euro gebucht werden. Weitere Informationen: www.weimar.de

Bauhaus Talking - Ein Audio Walk durch Jena 

Was würden die Bauhaus-Gebäude Jenas über sich, ihre Geschichte und ihren Platz im heutigen Stadtbild sagen? Mit Tablet und Kopfhörer begeben sich Besucher und Zuhörer auf eine ungewöhnliche Entdeckungsreise durch Jena. Bauhaus Talking heißt der zweistündige Rundgang. Dabei geht es zu Orten, die existieren, aber nicht betreten werden dürfen und zugänglichen Orten, die verschwunden sind. Unter anderem ist die Gropius-Bauhaus-Villa Auerbach dabei, aber auch ein Besuch der Aussichtsplattform des JenTowers ist inbegriffen. Tablet und Kopfhörer können in der Jena Tourist-Information für 12 Euro pro Person ausgeliehen werden. Der Audio Walk ist in deutscher und englischer Sprache verfügbar. Weitere Informationen: www.visit-jena.de

 

AUSSTELLUNGEN: Oskar Schlemmer in Gotha und "Die neue Formenwelt" auf der Leuchtenburg

Oskar Schlemmer- Ausstellung im Herzoglichen Museum in Gotha 

Das Herzogliche Museum Gotha zeigt bis zum 28. Juli 2019 die erste monografische Ausstellung zu Oskar Schlemmer im Osten Deutschlands. Die Ausstellung „Oskar Schlemmer – Das Bauhaus und der Weg in die Moderne“ lädt ein, in die Kunst- und Gedankenwelt von Oskar Schlemmer und der Bauhaus-Bewegung vor 100 Jahren einzutauchen. Maler, Zeichner, Grafiker, Bildhauer, Bühnenbildner, Wandgestalter, Choreograf, Autor: Oskar Schlemmer gilt als einer der vielseitigsten Künstler der Moderne überhaupt. Diese Vielfalt zeigt die Ausstellung eindrucksvoll mit über 75 hochkarätigen Exponaten. Einen deutlichen Schwerpunkt legt die Schau auf Schlemmers Schaffen der 20er und 30er Jahre. Einzelwerke eines László Moholy-Nagy, Andor Weininger und Wassily Kandinsky weiten zudem ebenso den Blick wie eine Video-Raum-Installation von Alexander Kluge als Teil des Vermittlungsprogramms (WERKstatt Schlemmer). Zu sehen ist die Ausstellung täglich von 10 bis 17 Uhr im Herzoglichen Museum Gotha. Weitere Informationen: www.stiftungfriedenstein.de

Leuchtenburg zeigt „Die neue Formenwelt“ 

Zeitlos, sachlich, funktional: Zum 100jährigen Bauhaus-Jubiläum zeigen die Porzellanwelten auf der Leuchtenburg bei Kahla die große Sonderausstellung „Die neue Formenwelt – Design des 20. Jahrhunderts aus der Sammlung Högermann“. Die Schau präsentiert bis zum 31. Oktober 2019 Porzellandesign aus der Bauhauszeit sowie Bauhaus inspiriertes Porzellan der Nachkriegszeit. Im Zentrum stehen rund 220 Spitzenstücke der „Guten Form“, ihre Designer und außergewöhnliche Geschichten. Die Präsentation umfasst bislang noch nie gezeigte Designhighlights aus der Sammlung Högermann sowie ausgewählte Ikonen des Produktdesigns. Berühmte DesignerInnen wie Marguerite Friedlaender, Gerhard Marcks, Walter Gropius, Wilhelm Wagenfeld und viele andere werden mit ihren einzigartigen Designs in der Schau präsentiert. Die Schau ist von bis 31. Oktober 2019 täglich von 9.00 Uhr bis 19 Uhr zu sehen. Weitere Informationen: www.leuchtenburg.de

 

FESTE: CIRQUE DU BAUHAUS beim FullDome Festival im Zeiss- Planetarium in Jena

Der »Cirque du Bauhaus« öffnet am 22. und 26. Mai 2019 im Rahmen des 13. FullDome Festival im Zeiss-Planetarium Jena seine Türen. Gezeigt wird ein spektakuläres Zusammenspiel aus digitaler 360°-Projektion, Live-Orchester, Schauspiel und Performancekunst. Die Show unter einem virtuellen Zirkuszelt von der Größe der Jenaer Planetariumskuppel greift klassische Bauhaus-Themen nicht nur auf, sondern schreibt sie mit zeitgemäßen Mitteln fort. Studentische Arbeiten verschmelzen mit Werken von Medienkünstlern und den Klängen des eigens für die Show gegründeten »Cirque du Bauhaus« Orchesters zum Gesamtkunstwerk. Tickets für die Show kosten 20 Euro und sind Online unter www.cirquedubauhaus.de buchbar. Das FullDome Festival im Zeiss-Planetarium Jena ist eine der wichtigsten Zusammenkünfte der internationalen Fulldome- und Immersive Media-Szene. Weitere Informationen: www.fulldomefestival.de

SOUVENIRS: Haus Am Horn als Ankerstein-Baukasten

Es war ein Experiment und blieb das einzige Haus, welches das Staatliche Bauhaus als bedeutendste Gestaltungsschule des 20. Jahrhunderts in Weimar hinterließ: das Haus Am Horn nach dem Entwurf von Georg Muche. Heute gehört es zum UNESCO-Welterbe „Stätten des Bauhauses in Weimar, Dessau und Bernau“. Jetzt gibt es das berühmte Haus als Bausatz zum Nachbauen: Die Ankerstein GmbH aus Rudolstadt legt anlässlich des 100. Gründungsjubiläums des Bauhauses eine Sonderedition auf. Aus 86 Steinen nach traditionellem Anker-Rezept lässt sich das damals mit allen Gestaltungskonventionen brechende Gebäude nachbauen. Eine Skizze sowie verschiedene in der Anleitung abgebildete Ansichten helfen beim Nachbau. Der Baukasten ist in der Tourist Information Weimar und in der Erlebniswelt 360Grad Thüringen Digital Entdecken erhältlich. Preis: 79,00 €.

Weitere Informationen: www.weimar.de und www.thueringen-entdecken.de

INFORMATIONEN: Mit dem Bauhaus- Stadtplan durch Weimar

Die wichtigsten Weimarer Stätten des Bauhauses und der Moderne hat die weimar GmbH in einem Stadtplan aufgelegt. Kurzinformationen zu den beiden Jubiläen 100 Jahre Bauhaus und 100 Jahre Weimarer Republik sowie touristischen Angebote sind ebenso aufgeführt wie Beschreibungen zu den einzelnen Häusern. Diese Angaben werden ergänzt von einer Übersicht zu den Veranstaltungshöhepunkten und Ausstellungen des Jubiläumsjahres. Der Stadtplan ist kostenlos in der Tourist Information Weimar erhältlich und kann unter www.weimar.de  bestellt werden. Weitere Informationen: www.weimar.de

INFORMATIONEN: Thüringer Bauhaus-Magazin: Orte, Ausstellungen und Höhepunkte


„Das Bauhaus lebt in Weimar“: Die vielen Facetten des Bauhauses in ganz Thüringen werden in der zweiten Ausgabe des Magazins „100 Jahre Bauhaus – Aus Thüringen in die Welt“ auf 60 Seiten beschrieben. Das Magazin stellt die zahlreichen Orte der Moderne in Thüringen vor und lässt die Bauhaus-Verantwortlichen wie Klassikstiftungs-Präsident Hellmut Seemann als Bauherr des neuen Bauhaus-Museums Weimar und den Präsidenten der Bauhaus-Universität Winfried Speitkamp zu Wort kommen. Tipps zum Entdecken und die Beschreibung der Grand Tour der Moderne in Thüringen machen das Heft zum Wegbegleiter für alle Bauhaus-Entdecker. Die Auflistung der wichtigsten Bauhaus-Ausstellungen, der Festivals und Veranstaltungen sowie eine Übersicht aller Thüringer Angebote vervollständigen den Serviceteil. Zu bestellen unter www.thueringen-entdecken.de.

Kommentare

Ihr Ansprechpartner

Mandy Neumann

Mandy Neumann
Presse-/ Öffentlichkeitsarbeit

Thüringer Tourismus GmbH
Postfach 900407
99084 Erfurt

Telefon: +49 (0) 361 3742 219
Fax: +49 (0) 361 3742 299

Ihr Ansprechpartner

Kerstin Neumann

Kerstin Neumann (zur Zeit in Elternzeit)
Presse-/ Öffentlichkeitsarbeit

Thüringer Tourismus GmbH
Postfach 900407
99107 Erfurt

Telefon: (03 61) 37 42 218
Fax: (03 61) 37 42 299

Anmeldung Pressedienst

Gerne nehmen wir Sie in unseren Verteiler für den Pressedienst "Thüringen Tipps" auf. weiter

Pressemappe anfordern

Hier können Sie eine Pressemappe mit allgemeinen Presseinformationen anfordern. weiter