Pressemeldungen

Thüringen auf zwei Rädern entdecken: Unterwegs im Radland Thüringen

28.08.2019

Thüringen ist ein Paradies für Radfahrer – egal ob Profi oder Freizeitsportler. Das beweist nicht nur die Entscheidung, dass die Deutschlandtour 2019 in Erfurt, der Hauptstadt des Freistaats, ihr Finale findet. 2018 schaffte es Thüringen in der ADFC-Travelbike-Radreiseanalyse 2018 des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) auf Platz 7 der beliebtesten Radregionen in Deutschland.

Denn das Reiseland verfügt über viele, attraktive und hochwertige Radwanderwege, die verschiedensten Ansprüchen genügen. Dabei können Radfahrer auf Touren mit einem niedrigen bzw. mittleren Schwierigkeitsgrad eine Vielzahl reizvoller Landschaften an den Flüssen Werra, Saale, Unstrut und Ilm genießen. Ehrgeizigere Radler können auch den Rennsteig-Radweg befahren, der nahezu parallel zum berühmten Wanderweg durch den Thüringer Wald führt. Weniger anstrengend sind die gut ausgebauten Radwege durch das Flachland und die Hügel Thüringens wie zum Beispiel der Radweg "Thüringer Städtekette". Viele Wege führen nicht nur durch reizvolle Landschaften, sondern an touristischen Anziehungspunkten vorbei, durch malerische Dörfer und historische Städte. Rund 1.500 Kilometer lange Radfernwege und viele regionale Routen (insgesamt: 3.256 km) verlaufen kreuz und quer durch Thüringen. Dazu zählen 13 attraktive Fernrouten für Besucher auf zwei Rädern. Mit 133 Bett&Bike-Häusern bietet Thüringen auch eine gute Auswahl geeigneter Unterkünfte.

Radeln zu Kultur und Genuss

Einen Blick von der Wartburg auf die Stadt Eisenach werfen, in Erfurt über die berühmte Krämerbrücke wandeln, Stopp am Zeiss- Planetarium in Jena oder Kunst und Kultur in Gera und Altenburg, dazwischen Zeit für einen Cappuccino im Straßencafé und schöne Landschaften zwischen den Städten: der Radfernweg Thüringer Städtekette verdient zurecht die Bezeichnung einer Genießertour.

Radwege für Familien

Mit natürlichen Sehenswürdigkeiten wie einer Spritztour durch die Ilm oder „echten“ Sehenswürdigkeiten wie das Bienenmuseum in Weimar lassen sich Kinder und ihre Eltern begeistern. Der Ilmtal- Radweg führt über 125 Kilometer vom Rennsteig bis an die Saale. Unterwegs lohnen sich Abstecher in nahezu jedem der kleinen Orte: das Goethe-Haus in Stützerbach, das Goethe-Museum im Amtshaus in Ilmenau, die Kunst- und Senfmühle in Kleinhettstedt, das Schaubergwerk Volle Rose in Langewiesen, die Museumsbrauerei in Singen, die Flugvorführungen auf dem Oberschloss in Kranichfeld oder das schwimmende Hüttendorf in Eberstedt verpassen. Berühmteste Stadt an der Strecke ist Weimar – das vor allem bekannt ist durch die Dichter Goethe und Schiller sowie als Gründungsort des Bauhauses – der revolutionärsten Designschule des 20. Jahrhunderts. Das große Erbe der kleinen Stadt zeichnete die UNESCO gleich mit zwei Einträgen in die Welterbeliste aus, die insgesamt 16 Gebäude, Ensembles und Parks umfasst. Und der Ilmtal-Radwanderweg geht mitten hindurch, so dass Radfahrer eher die Qual der Wahl haben, was sie an Sehenswürdigkeiten „mitnehmen“.

Radwege für sportliche Fahrer

Einen ganz anderen Genuss finden die Mountainbiker und schnellen Radler in Thüringen zum Beispiel auf dem Rennsteig- Radwanderweg. Da wechseln sich starke Anstiege auf schmale Pisten mit ebenen Wegen, die durch den lichten Wald führen, ab. Im Gegensatz zum Wanderweg verläuft die Rad- und Mountainbikestrecke nur zum geringen Teil über den originalen Rennsteig – aber präsentiert dafür dann auch gleich ein paar schöne Routen mit echtem Downhill- Feeling. Die Steigungen und das Höhenprofil sind eher für konditionsstarke Radler geeignet. Über den gesamten Verlauf des Rennsteig- Radwanderweges müssen rund 3.500 Höhenmeter bewältigt werden. Auch wenn die Hartgesottenen den 195 Kilometer langen Radweg an einem Tag bewältigen, empfehlt es sich den Weg in mindestens 3 Etappen zu unterteilen, um auch Zeit für die schönen Ausblicke zu haben oder einen Abstecher zum Beispiel nach Oberhof, Masserberg, Schmalkalden oder Ilmenau zu machen.

Ausführliche Informationen zu diesen und anderen Radwanderwegen in Thüringen finden sich in der Radkarte der Thüringer Tourismus GmbH. Mehr Informationen zum Reiseland Thüringen gibt’s bei der Thüringer Tourismus GmbH unter der Rufnummer +49 (0) 361-37420, per Email an service@thueringen-entdecken.de und unter www.thueringen-entdecken.de.

Ihr Ansprechpartner

Mandy Neumann

Mandy Neumann
Presse-/ Öffentlichkeitsarbeit

Thüringer Tourismus GmbH
Postfach 900407
99084 Erfurt

Telefon: +49 (0) 361 3742 219
Fax: +49 (0) 361 3742 299

Ihr Ansprechpartner

mitarbeiterbild-theresa

Theresa Wolff
Presse-/ Öffentlichkeitsarbeit

Thüringer Tourismus GmbH
Postfach 900407
99084 Erfurt

Telefon: +49(0) 0361 3742 240
Fax: +49(0) 361 3742 299

Ihr Ansprechpartner

Kerstin Neumann

Kerstin Neumann (zur Zeit in Elternzeit)
Presse-/ Öffentlichkeitsarbeit

Thüringer Tourismus GmbH
Postfach 900407
99107 Erfurt

Telefon: (03 61) 37 42 218
Fax: (03 61) 37 42 299

Anmeldung Pressedienst

Gerne nehmen wir Sie in unseren Verteiler für den Pressedienst "Thüringen Tipps" auf. weiter

Pressemappe anfordern

Hier können Sie eine Pressemappe mit allgemeinen Presseinformationen anfordern. weiter