Die BUGA kommt mit einem grandiosen Gartenfest nach Hause

Die Bundesgartenschau 2021 in Erfurt

Gartenschauen sind schon seit 1865 eng mit der thüringischen Landeshauptstadt Erfurt verbunden. 2021 kehrt diese Tradition als Bundesgartenschau Erfurt 2021 in ihre Heimat zurück. Vom 23. April bis 10. Oktober 2021 ist sie auf zwei einzigartigen Erfurter Ausstellungsflächen – dem geschichtsträchtigen Petersberg und Thüringens Garten, dem egapark, zu sehen.

„Wir waren schon immer eine Stadt der Pflanzen, waren und sind blumenverliebt und haben uns leidenschaftlich dem Grün verschrieben.“, sagt Kathrin Weiß, Geschäftsführerin der Bundesgartenschau Erfurt 2021 gemeinnützige GmbH.  „Und das ist auch unser Konzept – zu zeigen, was Gartenbau heutzutage alles kann. Wie Gartenbau in den Zeiten des Klimawandels funktioniert, was Grün für eine moderne Stadt bedeutet.“, so Weiß weiter. 

Blütenpracht und Gartenerlebnisse im egapark  

Herzstück der Gartenschau ist der 36 Hektar große egapark, ein einzigartiges Zeugnis der Gartengestaltung aus der Zeit der DDR-Moderne der 60-er und 70-er Jahre. egapark – das steht für 15.000 blühende, jahreszeitlich wechselnde Quadratmeter, umgeben vom satten Grün der Rasenflächen und schattigen Baumhainen. Themengärten in beeindruckender gärtnerischer Gestaltung schaffen einen dekorativen Rahmen für Rosen, Iris, Lilien, japanische Gartenkunst, Skulpturen oder das gärtnerische Erbe des Staudenpapstes Karl Foerster. Ein El Dorado für jeden Gartenfreund und Blumenfan, ein Erlebnis für alle Sinne. „Mit der Bundesgartenschau in Erfurt ist es gelungen, dem egapark eine zukunftsfähige Neuausrichtung zu geben, moderne Angebote für die Besucher zu integrieren und ihm so noch mehr touristische Anziehungskraft zu verleihen.“, freut sich BUGA-Geschäftsführerin Kathrin Weiß.

Wüsten- und Urwaldhaus Danakil 

Pünktlich zur BUGA eröffnet das einzigartige Wüsten- und Urwaldhaus Danakil. Zwar ist der Name von einer lebensfeindlichen Wüste in Äthiopien abgleitet, aber anhand eines Abenteuerparcours für Besucher zeigen Pflanzen und Tiere ihre raffinierten Überlebensstrategien im Umgang mit viel und zu wenig Wasser. Wüste und Urwald, zwei extreme Gegensätze, die den weltweiten Klimaschutz auf besondere Weise in den Fokus rücken.

Deutsches Gartenbaumuseum ist einzigartig in Deutschland 

Besonderer Schatz im Park ist das Deutsche Gartenbaumuseum, das sich einem wesentlichen Punkt der Erfurter Geschichte widmet und zur BUGA Erfurt 2021 ebenfalls äußerlich saniert, mit barrierefreiem Zugang und einer modernen Dauerausstellung präsentiert. Die Sammlung des Museums umfasst rund 4.000 Exponate zum Gartenbau und weitere 14.000 Dokumente wie Kataloge, Bücher, Zeitschriften. Der Rundgang wurde neu aufgebaut, bietet Verweilorte, Wissenspunkte und Entdeckeroasen. Das Deutsche Gartenbaumuseum ist im Übrigen einzigartig in Deutschland, denn nur hier werden die Themen Gartenkunst und Erwerbsgartenbau unter einem Dach vereint.

Stadtgeschichte und Gartenkunst auf dem Petersberg 

Der Petersberg am Rande der beeindruckenden Erfurter Altstadt ist ein Ort bewegter Stadtgeschichte: er kündet von den frühen menschlichen Ansiedlungen, der Zeit als Klosterstandort, der militärischen Nutzung als Zitadelle, als Firmenstandort in der DDR-Zeit und von den Plänen und verworfenen Ideen nach der gesellschaftlichen Wende bis heute. Mit der Bundesgartenschau kommt neues Leben auf den Berg. Eine der größten barocken Stadtfestungen Europas wird für 171 Tage Veranstaltungsort einer floralen Schau moderner Gartenthemen, bietet Raum für Konzerte, Tanzveranstaltungen und all das, was eine Bundesgartenschau an besonderen Höhepunkten verspricht. 
Erreichbar über einen Panoramaweg und einen Skywalk betreten die Besucher das Gelände mit einer nahezu 1000jährigen Geschichte. Im Willkommensbereich setzt ein Wechselflorbeet farbstarke Akzente. Die Besucher können auf dem Petersberg eine Zeitreise durch die Gartenepochen unternehmen. Hier findet sich an einem Ort, was sonst nur auf verschiedenen Etappen einer Gartenreise zu erkunden ist. Die verspielten Strukturen des Renaissancegartens mit intensiver Farbgebung stehen neben den strengen geometrischen Formen des Barockgartens mit zurückhaltender Farbigkeit. Inmitten eines Landschaftsgartens wogen Gräser, eingestreute Blumen setzen Farbtupfer. In den Randbereichen erinnern Kräuter und Gräser an die frühere Bepflanzung des Stadtberges. Direkt an der alt ehrwürdigen Peterskirche, einem Sakralbau des 12. Jahrhunderts, gibt es einen mittelalterlichen Kräutergarten zu entdecken. Die ehemalige Kirche des einst einflussreichen Benediktinerklosters St. Peter und Paul ist einer der frühesten und bedeutendsten romanischen Kirchenbauten in Thüringen. Zur Bundesgartenschau sind die Besucher eingeladen, „Paradiesgärten - Gartenparadies“ aus der Vielfalt der Thüringer Parks und Gärten kennenzulernen. 

Defensionskaserne wird neu genutzt  

In der mächtigen Defensionskaserne gibt es Platz für die kulinarische Begegnung mit Thüringen, Thüringer Köstlichkeiten im Regionalitätenmarkt und Kunst im Entstehen. Im Erlebnisportal „Thüringen entdecken“ lernen Besucher ein inspirierendes und faszinierendes Thüringen kennen. In drei Themenwelten zeigen digitale sowie interaktive Exponate unterhaltsam und lehrreich, was das Reiseland Thüringen seinen Gästen und Einwohnern zu bieten hat. Von Kultur und Natur über Traditionen und Geschichte: Wie ein Schaufenster eröffnet diese Ausstellung spannende Thüringen-Einblicke und soll nach einer spielerischen Vorschau seine Besucher dazu animieren, den schönen Freistaat auf eigene Faust zu entdecken. Eröffnet wird die Ausstellung am 23. April 2021, parallel zur Bundesgartenschau.    

Erfurter Gartenschätz im Festungsgraben Petersberg  

Besondere Schätze werden 2021 der barocken Festung Petersberg einzigartigen Glanz verleihen. Im unteren Teil des Festungsgrabens werden zur Bundesgartenschau Züchtungen und gärtnerische Erfolge aus der langen Tradition des Gartenbaus in Erfurt gezeigt, „Erfurter Gartenschätze“ ist der Name des Ausstellungsbeitrages. Neben Färberpflanzen, wie dem für Erfurt traditionell bekannten Waid, präsentieren sich zur BUGA, ausgewählte Faser- und Färberpflanzen, Arznei- und Gewürzpflanzen, Erfurter Gemüsesorten sowie Blumen in dem ca. 3400 m² großen Bereich. Historische Sorten mit Erfurter Ursprung werden neben modernen Züchtungen gezeigt. Typisch Erfurt ist auch die Form der Pflanzungen. Bunte Streifen reihen sich aneinander, so wie auf alten Postkarten und Fotos der historischen Gartenschauen. Dieses Muster steht auch für die über Jahrhunderte bekannten Blumenfeldern in unserer Stadt. Sie haben Erfurt den Namen Blumenstadt verliehen. 

Außenstandorte der BUGA 2021  

Zur BUGA Erfurt 2021 präsentieren sich zudem 25 Außenstandorte, die Thüringens einmalige Garten- und Parkanlagen und die Geschichte der Gartenkunst in Thüringen zeigen. Neben bekannten Ausflugszielen wie Weimar, Gotha oder Bad Langensalza sind darunter auch besondere Kleinode der Parks und Gärten in Thüringen, wie zum Beispiel der Schlosspark Kochberg oder der Barocke Schlossgarten Ebeleben. 

BUGA-Geschäftsführerin Kathrin Weiß vertraut neben den gestalterischen Höhepunkten auf eine weitere Besonderheit der BUGA in Erfurt: „Jede BUGA ist besonders, hat andere Schwerpunkte. Wir haben das Glück, unseren Besuchern neben den beiden BUGA-Flächen egapark und Petersberg auch noch eine einzigartige historische Altstadt bieten zu können. Ihr mittelalterliches Flair gepaart mit der entspannten, südlich angehauchten Lebensweise der Erfurter lockt Jahr für Jahr mehr Touristen an.“. Kathrin Weiß ist sich sicher: „Die BUGA kommt 2021 zu Deutschlands schönster Mitte.“. 

Mehr Informationen zur BUGA Erfurt 2021 auf der Homepage www.buga2021.de sowie zu den Parks und Gärten in Thüringen gibt’s bei der Thüringer Tourismus GmbH unter der Rufnummer +49 (0) 361-37420, per Email an service@thueringen-entdecken.de und unter www.thueringen-entdecken.de.


Pressekontakte BUGA 2021: 
Henry Köhlert, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 0361 564-1115, Fax. 0361 564-3602
Email. presse@buga2021.de

Christine Karpe, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 0361 564-3667, Fax. 0361 564-3602
Email. presse@buga2021.de

Akkreditierung von Pressevertretern
Ab 1. Februar 2021 können Sie auf www.buga2021.de als Medienvertreter für die BUGA Erfurt 2021 akkreditieren

»Das gesamte Dokument hier als PDF herunterladen.«