51. GutsMuths-Rennsteiglauf

Gemeinsame Pressemitteilung 30-2024 der Thüringer Tourismus GmbH und des Regionalverbund Thüringer Wald e.V., 22.05.2023

Sportliche Herausforderungen, kultureller Reichtum und natürliche Schönheit verbinden sich am 25. Mai 2024 in Thüringen.

Inmitten der mittelgebirgischen Landschaft des Thüringer Waldes treffen sich jedes Jahr im Mai rund 16.000 Laufbegeisterte zu einem besonderen Jahreshöhepunkt: dem Rennsteiglauf, einem der bekanntesten und traditionsreichsten Landschaftsläufe in Deutschland.

Der nunmehr 51. GutsMuths-Rennsteiglauf verspricht ein herausragendes sportliches Ereignis zu werden, das die touristische Strahlkraft der Region erneut eindrucksvoll unter Beweis stellt. Am 25. Mai 2024 wird der malerische Thüringer Wald zum Mekka für Laufbegeisterte aus aller Welt, die nicht nur ihre sportlichen Grenzen testen, sondern auch die vielfältige Schönheit Thüringens entdecken.

Der Rennsteiglauf

Mit Streckenlängen von bis zu 73 Kilometern führt der Rennsteiglauf die Teilnehmer durch eine der reizvollsten Landschaften Deutschlands. Der berühmte Höhenweg bietet durch sein anspruchsvolles Lauf-Gelände und Höhenunterschiede entlang der Strecke nicht nur sportliche Herausforderungen, sondern auch atemberaubende Ausblicke. Von Supermarathon über den Junior Cross bis zu Wanderungen ist für jedes Alter und jedes Leistungslevel etwas dabei.

Benannt ist das Laufevent nach Johann Christoph Friedrich GutsMuths, einem Pädagogen und Wegbereiter des modernen Sports. Weitere Informationen zum Lauf sind unter www.rennsteiglauf.de nachlesbar.

Die Gäste

Die Gästebefragung im Zusammenhang mit dem Rennsteiglauf 2023 hat gezeigt, dass die Sportlerinnen und Sportler selten allein kommen, sondern in Begleitung ihrer Familien und Freunde. „Die Ergebnisse unserer Sondererhebung haben verdeutlicht, dass es zahlreiche Gäste nicht nur zum Event, sondern auch in die umliegenden Regionen gezogen hat. Es ist ein Zeichen für alle Reisegebiete, Veranstaltungen als Reisemotivation einzubeziehen – und zwar über das ganze Jahr hinweg“, äußert sich Christoph Gösel, Geschäftsführer der Thüringer Tourismus GmbH, zum bevorstehenden Wochenende. „Die Aufenthaltsdauer von durchschnittlich 3,5 Tagen spricht dafür, dass die Gäste durch die Verbindung einer Veranstaltung mit der Erkundung einer attraktiven Region voller zusätzlicher Freizeitangebote länger verweilen. Wer den Thüringer Wald positiv in Erinnerung behält, kommt auch gerne wieder.“

Der GutsMuths-Rennsteiglauf stärkt nicht nur die sportliche Gemeinschaft, sondern trägt auch wesentlich zur wirtschaftlichen Belebung der Region bei. Lokale Hotels, Restaurants und Geschäfte profitieren von den Besuchern, die aus dem In- und Ausland anreisen. Die herzliche Gastfreundschaft und das Engagement der einheimischen Bevölkerung machen das Event zu einem Gemeinschaftserlebnis.

Erlebnisse auf und abseits der Strecke

Abgesehen vom Rennsteig standen laut der Befragung der Thüringer Tourismus GmbH bei den Teilnehmern und Gästen im Jahr 2023 unter anderem Erfurt, der Kyffhäuser, Weimar, die Wartburg, Gotha, der Nationalpark Hainich und auch die Leuchtenburg als Ausflugsziele in Thüringen hoch im Kurs.

Der Thüringer Wald selbst bietet ganzjährig vielfältige Aktivitäten: Wandern, Radfahren, Klettern und Wassersport sind nur einige der Möglichkeiten. Kulturell Interessierte können Burgen und Schlösser, traditionelle Handwerksbetriebe und zahlreiche Museen besuchen. Naturfreunde kommen in den Naturparks und dem Biosphärenreservat auf ihre Kosten. Entspannungsmöglichkeiten bieten die regionalen Heilbäder und Waldwellness-Angebote.

Zu finden sind weitere touristische Ausflugstipps für den Thüringer Wald unter www.thueringer-wald.com sowie für ganz Thüringen unter www.thueringen-entdecken.de.