Aktuelle Pressemeldungen

​​​​​​​Hier gibt es Neuigkeiten von der Thüringer Tourismus GmbH sowie aus dem Reiseland Thüringen

null Pressemitteilung SaaleHorizontale Markenbotschafter

Überschrift
SaaleHorizontale: Markenbotschafter Thüringens
2. Überschrift
Pressemitteilung vom 18.05.2021
Zusammenfassung / Teaser
Als Wanderparadies mit herrlichen Panoramablicken ist die SaaeHorizontale das Aushängeschild für Outdoor-Aktivitäten in der Lichtstadt Jena, im Saaleland und nun auch für ganz Thüringen. Mit Beginn der Corona-Pandemie und dem damit verbundenen gewachsenen Interesse an Inlandurlauben hat der Wanderweg weiter an Attraktivität gewonnen. Dieser Trend wird sich auch in der kommenden Saison fortsetzen.
Bild
Bild vom Pressegespräch: v.l.n.r.: Luise Eichhorn, Stadtforst, KSJ Uwe Feige, Werkleiter KSJ Carsten Müller, Stellvertr. Werkleiter JenaKultur Dr. Franz Hofmann, Geschäftsführer Thüringer Tourismus GmbH Stefan Göschka, Thüringer Tourismusverband Jena-Saale-Holzland e.V.
Video Link
Text

Umso erfreulicher ist es, dass der attraktive Wanderweg die Ernennung als Markenbotschafter Thüringens von der Thüringer Tourismus GmbH (TTG) erhielt. Damit ist ein wichtiger Schritt in der Umsetzung der Jenaer Tourismusstrategie vollzogen, die die bessere Erlebbarkeit des Natur- und Aktivtourismus in der Lichtstadt als ein Kernthema festschreibt. Als touristische Landesmarketingorganisation Thüringens ist die TTG insbesondere für die Tourismuswerbung im In- und Ausland verantwortlich. Sie entwickelt und ernennt im Rahmen der Tourismusstrategie Thüringen 2025 sogenannte Markenbotschafter, welche für die herausragende Angebotsstruktur im Thüringen-Tourismus stehen und dabei helfen, die touristische Wettbewerbsfähigkeit zu gewährleisten.

„Als Markenbotschafter Thüringens zählt die SaaleHorizontale zu den schönsten Wander- Reisezielen unseres Bundeslandes und steht für ein hochwertiges Angebot an den Gast – von der Inspiration über die Buchung bis zum Vor-Ort-Erlebnis“, erklärt Dr. Franz Hofmann, Geschäftsführer der Thüringer Tourismus GmbH, im Rahmen des heutigen Pressegespräches. „Außerdem ist die SaaleHorizontale ein vom Deutschen Wanderverband zertifizierter Qualitätswanderweg, ein Top-Weg in der Touristischen Wanderwegekonzeption Thüringens und er führt sogar vorbei an einem BUGA-Außenstandort, den Dornburger Schlössern – einer, der alles kann.“  

Pünktlich zum Start der Outdoor-Saison 2021 präsentiert sich die SaaleHorizontale mit einer neuen Etappenstruktur. Der Wanderweg wurde um rund 20 km erweitert und führt nun 91 km lang durch die abwechslungsreiche Landschaft des mittleren Saaletals. Statt der bisherigen vier Etappen verläuft der Wanderpfad ab sofort in neun familienfreundlichen Abschnitten rund um Jena und wird damit noch attraktiver als Ausflugsziel für Wanderfreudige und alle, die gern Aktivitäten im Freien genießen. Mit erweitertem Content in den Printmedien und Online-Kanälen wird die SaaleHorizontale 2021 verstärkt als attraktiver, familienfreundlicher Wanderpfad beworben. Zahlreiche Marketingaktivitäten unterstützen somit den Re-Start des Tourismus und damit die touristischen Leistungsträger in Jena und im Saaleland.

Carsten Müller, Mitglied der Werkleitung von JenaKultur, betont: "Wir sind glücklich, dass die SaaleHorizontale zukünftig zu den Markenbotschaftern Thüringens zählt und damit eine deutliche Aufwertung im touristischen Landesmarketing erfährt. Damit haben wir in enger Zusammenarbeit mit der Thüringer Tourismus GmbH, dem Kommunalservice Jena und dem TTV Jena-Saaleland einen wichtigen Meilenstein der Jenaer Tourismusstrategie erreicht. Neben der vor allem von Stadtförster Olaf Schubert vorangetriebenen qualitativen und konzeptionellen Entwicklung der SaaleHorizontale hoffen wir durch eine noch bessere Vermarktbarkeit vor allem auch die zahlreichen Partner in Gastronomie und Hotellerie zu stärken, die schwer von den Folgen der Pandemie getroffen sind. Wir brauchen die Unternehmer und Menschen der Tourismuswirtschaft in Jena und der Region damit das Erlebnis "Wandern um Jena" von seiner Faszination für die Gäste und Bürger unserer Stadt nicht an Kraft verliert. Und deshalb stützen wir sie gern mit unserer Kraft und unseren Ideen."
Die Umstrukturierung und Zertifizierung der SaaleHorizontale ist eingebunden in die Destinationsentwicklung der Gesamtregion Saaleland/Saale-Unstrut. Um den künftigen Herausforderungen im Tourismus gewachsen zu sein, ist eine wettbewerbsfähige regionale DMO-Struktur erforderlich. Neben dem Tourismusmarketing und der Qualitätssicherung touristischer Produkte geht es dabei auch um leistungsfähige lokale Mobilitätsangebote und einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz. In diesem Prozess verfolgen der TTV Saaleland und der SUT eine gemeinsame regionale Positionierung.